vorherige Seite                   nächste Seite  
2019 Treffen
10. August Sichtung der Projekthunde in Bielefeld Zu den zu sichtenden Hunden, gehörte auch unser B-Wurf vom Solberknochen. Leider schafften wir es nicht, alle 9 B´s bei der Sichtung zu haben. Aber Baldur, Barclay, Bill-Bo, Broody, Byron und Benja stellten sich dieser Herausforderung. Die Zuchtrichterin lobte vor allem das tolle Wesen dieser Hunde. Aber es gab auch Abstriche von der Optik her. Es sind einige dabei mit sehr hohem Weisanteil. Wohl dadurch bedingt, sind drei Hunde mit nicht komplett ausgebildeten Pigmentierungen an den Augenrändern dabei. Dies ist zwar nicht zwingend ein Zuchtauschluss, aber man muss bei einer evtl. Zuchttauglichkeitsprüfung später genauer hinschauen, aus welcher Linie der Verpaarungspartner stammt. Nun ja, es wäre auch zu einfach, wenn in einem Projekt alles perfekt laufen würde. Aber wunderschöne Hunde sind sie allemal. Am Abend zuvor trafen wir uns mit Byron, Bill-Bo und Barclay im Hotel und verbrachten einen schönen Abend. Am nächsten Morgen, trafen wir uns dann mit den anderen um 11 Uhr zum gemeinsamen Spaziergang. Es war schon eine kleine Herausforderung mit den Rüden, aber es klappte besser als gedacht. Anschließend fuhren wir zur Sichtung zum Hundeplatz. Es war ein sehr schöner Tag.
Neuigkeiten
Unser diesjähriges Treffen war etwas ganz besonderes. Zum ersten Mal waren nicht nur Hunde vom Solberknochen dabei, sondern auch befreundete Kromis mit Ihren Leinenhaltern. Bedingt durch unserem Kromi-Spaziergang, der fast monatlich. seit März 2017, im Wechsel in Rotenburg und Schlitz stattfindet, haben wir immer mehr Zulauf. Bei uns spielt die Herkunft oder die Vereinszugehörigkeit keine Rolle. Bei uns zählt die Herzlichkeit! Wir trafen uns am frühen Nachmittag bei herrlichen Winterwetter am Hotel „Eisenacher Haus“. Vor unserem gemeinsamen Spaziergang genossen einige von den Köstlichkeiten, die das Hotel uns bot. Gegen 15 Uhr starteten wir unseren Sparziergang direkt am Hotel. Dieser führte uns über einen ca. 4,5km lange Strecke, entlang eines Waldlehrpfades. Menschen und Tiere genossen es, bei herrlichem Sonnenschein durch den Neuschnee zu waten. Einige der jungen Rüden, mittlerweile 1,5 Jahre alt, versuchten schon sich gegenseitig zu dominieren. Aber es verlief alles ohne größere Blessuren. Nach ca. 3,5 km erwartete uns ein kleiner Zwischenstopp, mit Glühwein und heißem Kakao, sowie Weihnachts- und Salzgebäck. Als wir dann am frühen Abend wieder zurück am Hotel waren, wurden unsere Hunde gut versorgt und wir bereiteten uns vor, auf einen gemeinsamen, gemütlichen Abend, an dem natürlich die Hunde bei uns waren. Ein reichhaltiges Buffet stand für uns genauso bereit, wie das freundliche Personal, welches uns bis in die frühen Morgenstunden, bestens versorgte. Nach einer, für viele, zu kurzen Nacht wurde gut gefrühstückt. Danach beendeten wir unser Treffen mit einem gemeinsamen Morgenspaziergang, wo auch noch schöne Gruppenfotos bei entstanden. Ein Teil von unserer Gemeinschaft, aß noch zusammen Mittag, während die anderen bereits auf ihren, zum Teil langen Heimfahrten waren. Mit Sicherheit, wird es auch ein „nächstes Mal“ geben. Doch die Herausforderung ein geeignetes Hotel zu finden wird immer schwieriger, denn stetig wächst unsere Gemeinschaft.
Zwingertreffen vom 16.-17.11.2019 im Einsenacher Haus in der Thüringischen Rhön
Deeke vom Kliedbruch Bo-Joe vom Röverbarg Abby-Lee vom Solberknochen Awaja vom Solberknochen Ajula vom Solberknochen Alvar vom Solberknochen Bo-Hearty vom Solberknochen Broody vom Solberknochen Barilla von der Weberkarde Delsy vom Flawenjupe Bill-Bo vom Solberknochen Barclay vom Solberknochen Benja vom Solberknochen Baldur vom Solberknochen Frullino vom Monte Cer Bellino Ayka vom Schlitzer Weinberg