vorherige Seite                   nächste Seite  
2012 Deeke vom Kliedbruch
Eine Woche, bevor es das erste mal für Deeke eine längere Urlaubsfahrt geben sollte, (bisher nur Niederlande) trat sie beim Durchqueren eines Baches in eine Scherbe und schnitt sich die hintere linke Pfote auf. Meine Frau und ich waren mit den Rädern unterwegs. Natürlich hatten wir keinerlei Verbandszeug dabei. Sie radelte los zum nächsten Supermarkt und holte Verbandszeug, während ich Deeke´s Pfote im kühlen Bachwasser zusammendrückte, so dass die Blutung so gut es ging, gestillt wurde. Nach Anlegen des Notverbands ging es zum Tierarzt. Erst da wurde mir bewusst, wie schwer doch ca. 13kg werden können, wenn man sie vor der Brust trägt. Deekes Wunde wurde mit mehreren Stichen genäht. Eine Woche später kamen wir auf der Insel Raab in Kroatien an. Leider durfte Deeke mit ihrem Fuß nicht ins Wasser, was uns allen wirklich sehr leid tat. Aber die Hauptsache war, dass sie jetzt bei uns war und sie wusste, dass zu jeder Zeit, immer jemand von uns zu gegen war. So wurde es für uns alle doch noch ein gelungener Urlaub. Im Spätherbst, ein paar Wochen nach Deeke´s Läufigkeit bemerkten wir an ihr etwas, was wir zuvor, so ausgeprägt noch nicht gesehen hatten. Sie packte all ihr Kuscheltiere, legte sie in ihr Körbchen und behütete sie. Ihre Mutterinstinkte waren plötzlich voll ausgeprägt. Dies machte uns sehr nachdenklich und wir kamen zu dem Entschluss, es noch einmal mit Deeke im nächsten Jahr zu versuchen. ...Körung Nr. 2
Neuigkeiten